Neuerscheinung: Fernstudium der Hochschule Fresenius gibt Fachbuch zum Thema Digitalisierung heraus

Filed under: Hochschule |


Mit „Lost in …“ Digitalisierung hat das Fernstudium der Hochschule Fresenius die Reihe Theorie-Praxis-Dialog eröffnet, die im kopaed-Verlag erscheint. Herausgeber von Band 01 sind Claudia Schmiderer und Peter J. Weber.

Die Digitalisierung ist neben Globalisierung, Individualisierung und Ökonomisierung als ein Metaprozess zu verstehen, der weltweit enorme Veränderungen sowohl für die Gesellschaften als auch für jeden einzelnen Menschen mit sich bringt. Dabei greifen die durch Digitalisierung bedingten Veränderungen in zahlreiche Lebensbereiche ein. Neben der Arbeitswelt sind davon auch unser Konsumverhalten, unsere Bildung, unsere Freizeitgestaltung, unsere Gesundheit und schließlich auch unsere Teilhabe an politischen Entwicklungen betroffen. Daher bildet die Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalisierung in allen Studiengängen des Fernstudiums der Hochschule Fresenius mit seinen drei Clustern Management, Engineering und Educational and Social Sciences einen Schwerpunkt. Die für diesen Band ausgewählten Beiträge spiegeln ansatzweise die Diskurse der Lehrenden aus den Bereichen Medien- und Kommunikationsmanagement, Wirtschaftsethik und -psychologie, Design Thinking/Agiles Arbeiten, digitales Lernen, Wirtschaftsingenieurwesen und Soziale Arbeit.

Über die Autoren:

Claudia Schmiderer ist Kommissarische Studiengangsleiterin Medien- und Kommunikationsmanagement (B. A.) und Dozentin für Kommunikationsmanagement und Journalismus beim Fernstudium der Hochschule Fresenius. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft und Neueren Deutschen Literatur war sie unter anderem tätig für das Deutsche Theatermuseum München, das Münchner Institut für Medienpädagogik als verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift „medien + erziehung | merz „, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg, die Hochschulen für Gestaltung in Karlsruhe und Pforzheim und die Hochschule für Angewandte Sprachen in München.

Prof. Dr. habil. Peter J. Weber ist seit Anfang 2017 Dekan des Fernstudiums der Hochschule Fresenius. In dieser Funktion verantwortet er die akademische Leitung der Lehr-, Prüfungs- und Forschungsaufgaben innerhalb des Fachbereichs sowie die Qualitätssicherung bestehender Studienangebote und die (Weiter-)Entwicklung der im Fachbereich angebotenen Studienprogramme. Professor Weber promovierte nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre, Linguistik und Erziehungswissenschaften an der Universität Mannheim und habilitierte sich zu einem bildungsdidaktischen und -ökonomischen Thema im Bereich E-Learning an der Universität Hamburg. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen die Internationale Wirtschaftskommunikation, Bildungs- und Sprachenökonomie sowie Lernen mit digitalen Medien.

Angaben zum Buch :

Claudia Schmiderer / Peter J. Weber (Hrsg.)

„Lost in …“ Digitalisierung

Schriftenreihe Theorie-Praxis-Dialog des Fachbereichs onlineplus

Band 01, München 2020, 141 Seiten

ISBN 978-3-86736-572-7

Preis: 16,80 EUR

http://www.kopaed.de

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden sowie dem Studienzentrum in New York gehört mit über 14.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 170-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das „Chemische Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr „breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen“, „ihre Internationalität“ sowie ihr „überzeugend gestalteter Praxisbezug“ vom Wissenschaftsrat gewürdigt. Im April 2016 wurde sie vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre reakkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: http://www.hs-fresenius.de

Pressekontakt:

Melanie Hahn
Pressesprecherin Wirtschaft & Medien/onlineplus
T +49 221 973199-507 · M +49 171 359 2590
melanie.hahn@hs-fresenius.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/135179/4561789
OTS: HOCHSCHULE FRESENIUS ONLINE PLUS GMBH

Original-Content von: HOCHSCHULE FRESENIUS ONLINE PLUS GMBH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://