Schüleraustausch und Corona – wie Schüler vorgehen können, um 2021 Englisch am besten zu lernen

Filed under: Bilder,Schul- / Berufsausbildung |


1 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen während der Schulzeit. Junge Leute sind an Auslandsaufenthalten interessiert. Im Mittelpunkt des Interesses stehen meistens englischsprachige Länder. Dabei geht es den jungen Leuten oft genauso um das Land wie um die Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse. Die Motivation ist sicher auch, dass Englisch als Weltsprache für das weitere Leben und für die meisten Berufe wichtig ist. Damit stellt sich die Frage: Wie lernt man am besten im Ausland Englisch, wenn man während der Schulzeit ins Ausland gehen will? Für 2021 sind auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu beachten.
2 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen: wie man die Sprache gut lernt. Wer im Ausland Englisch oder eine andere Fremdsprache gut lernen will hat zunächst die Frage vor sich, was genau das Ziel ist. Für das tägliche Leben reicht es, wenn das Sprechen und Verstehen des gesprochenen Wortes so gut ist, dass man mit einem begrenzten Vokabular gut zu recht kommt. Dafür reicht eine kurze Aufenthaltsdauer und rein mündliche Kontakte. Wer bessere Englischkenntnisse erwerben will, muss sich auch mit schriftlichen Texten beschäftigen und inhaltstiefere Gespräche führen. Das erfordert eine längere Aufenthaltsdauer und eine enge und intensive Kommunikation mit Einheimischen bzw. Muttersprachlern.
3 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen: Der Schüleraustausch. Der Schüleraustausch bietet die Chance, ein fremdes Land, die Menschen, ihre Kultur und Lebensweise, Natur, Metropolen und die Sprache intensiv kennen zu lernen. Je nach Programm kann der Schüleraustausch zwischen wenigen Wochen und einem Schuljahr dauern. Durch die enge Einbindung in die High School, die Gastfamilie und außerschulische Kontakte können die Schüler in High School-Programmen normalerweise bis zur perfekten Beherrschung des Englischen kommen. Die Hauptziele sind die USA, Kanada, Neuseeland, Australien, England und Irland.
4 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen: Sprachreisen. Sprachreisen für Schüler zum Englischlernen sind eine gute Möglichkeit, in kurzer Zeit etwas für die Englischkenntnisse zu tun. Diese Sprachreisen finden in den Ferien statt und dauern normalerweise zwei bis drei Wochen. Damit lernt man Land, Leute und Kultur natürlich wegen der Kürze der Zeit nur wenig kennen, aber die Verbesserung der Englischkenntnisse ist bis zu einem gewissen Punkt machbar. Die beliebtesten Ziele für junge Deutsche sind England und Malta.
5 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen: Sprachcamps. Sprachcamps sind Jugendlager mit Schülern aus verschiedenen Ländern, die gemeinsam das Ziel haben, neben Sport, Spiel, Spaß vor allem Englisch zu lernen. Diese Vamps finden in den Ferien statt und dauern zwei bis drei Wochen. Für junge Deutsche sind Camps in England und ganz Großbritannien die erste Wahl.
6 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen im Jahr 2021 und Corona. Wenn man davon ausgeht, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie bis Sommer 2021 noch stark spürbar sein werden, führt das zu Einschränkungen der Angebote sowohl hinsichtlich der möglichen Zielländer als auch der machbaren Programme.
7 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen im Jahr 2021 und Corona: Die Länderauswahl. Zur Länderauswahl ist absehbar, dass außer den USA nur die europäischen Ziele England, Irland und Malta voraussichtlich erreichbar sein werden. Schon für Kanada ist unklar, wann die Bedingungen wieder normalisiert sein werden. Australien und Neuseeland dürften an ihrer sehr restriktiven Einreisepolitik festhalten und frühestens im Herbst 2021 wieder für Auslandsaufenthalte erreichbar sein werden
8 Auslandsaufenthalte zum Englischlernen im Jahr 2021 und Corona: Die Programmauswahl. Für die Auslandsprogramme bedeutet Corona, dass Schüleraustausche in die „offenen“ englischsprachigen Länder machbar sein werden, sofern die High Schools und Gastfamilien in ausreichender Anzahl verfügbar sind. Für das Schuljahr 2021 dürfte es dabei Engpässe geben, weil viele Plätze durch Schüler besetzt sind, die eigentlich im Jahr 2020/21 ins Ausland wollten. Sprachreisen innerhalb von Europa sollten ab Herbst wieder normal machbar sein, eventuell auch schon in den Sommerferien 2021. Internationale Sprachcamps werden in 2021 nur begrenzt möglich sein, weil dafür Schüler aus vielen Ländern zusammenkommen müssen und derartige Camps darauf aufbauen, dass gemeinsame Aktivitäten und ein enges Zusammenleben der Jugendlichen stattfinden.
Schüleraustausch, Sprachreisen, Sprachcamps und Englischlernen: Die Organisationen. Anbieter sollte man danach suchen, welches Land/Programm infrage kommt. Denn es gibt Spezialisten je nach Programm und Programm. Wichtig ist, nur Anbieter in den Blick zu nehmen, die seriös und leistungsfähig sind. Online findet man solche Anbieter in der Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal (www.schueleraustausch-portal.de/organisationen). Persönlich kann man diese Anbieter auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung treffen und vergleichen: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen unter:
https://www.schueleraustausch-portal.de