Social Media Trends und rechtliche Rahmenbedingungen

Filed under: Allgemein |


Am 12. Mai 2014 veranstaltet die Buchakademie den 1. Branchengipfel Social Media und Recht im Literaturhaus München. Unter dem Motto „Social? Aber (rechts-)sicher! Juristische Rahmenbedingungen für Social Media im Unternehmen“ bieten Social Media- und Rechtsexperten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ein Update zur aktuellen Gesetzeslage und den relevanten Social Media Trends. Dabei steht die Frage im Fokus, wie in Unternehmen Social Media-Strategien rechtssicher umgesetzt werden können.

Denn vom wettbewerbsrechtlich bedenklichen Mitarbeiterpost auf Facebook, zweifelhaften Unternehmensbewertungen auf Yelp, Jameda & Co bis hin zum arbeitsrechtlich korrekten Bewerbercheck auf LinkedIn – Der Einsatz von Social Media stellt Unternehmen laufend vor neue Herausforderungen: Welche Social Media-Trends und Tools sind aktuell am wichtigsten und wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen dazu aus? Wie ist mit den (inter)nationalen Datenschutzgesetzen sowie den sich ständig ändernden Nutzungsbestimmungen verschiedener Netzwerke umzugehen? Welche urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Fragen spielen z. B. im Umgang mit User Generated Content in Social Media eine Rolle?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich folgende thematische Schwerpunkte des Branchengipfels:
• „Social Media in der Unternehmenskommunikation – Trends und Strategien“
• „Facebook, Pinterest, Flickr… und Recht: Juristisches Update und Case Studies aus Unternehmen“
• „Datenschutz in Zeiten von Gesichtserkennung, NSA, Google Glass: Zukunftsherausforderungen und Gesetzgebung“
• „Gaming, Bewegtbild und Co. – What’s next?”

Referenten der Konferenz sind u. a. Annabelle Atchison (33digital), Jörg Blumtritt (Datarella), Dr. Arnd Haller (Google Germany), Prof. Dr. Dirk Heckmann (Bayerischer Verfassungsgerichtshof/ Universität Passau), Florian Raufeisen (Social TV ProSiebenSat.1 Digital), Benjamin Schroeter (Facelift), Dr. Jan Christian Seevogel (Lausen Rechtsanwälte), Dr. Florian Sperling (Lausen Rechtsanwälte), Malte Spitz (Bündnis 90/Die Grünen), Judith Thieser (Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland). Moderiert wird die Konferenz von Richard Gutjahr (Journalist und Blogger).

Die Veranstaltung richtet sich an CEOs, Fach- und Führungskräfte aus Kommunikations-, Marketing- und Rechtsabteilungen, die die Social Media-Nutzung in ihrem Unternehmen rechtssicher gestalten wollen, sowie Juristen, Anwälte und Justiziare.