Spezielle Weiterbildung für Nachfolger / WWU Münster und Handelshochschule Leipzig kooperieren auf Initiative der IHK (FOTO)

Filed under: Bilder,Hochschule |


Der Grundstein für ein in Deutschland bislang einzigartiges Weiterbildungsangebot für Unternehmensnachfolger ist gestern (6. Oktober) in Münster gelegt worden. Die Rektoren der Handelshochschule Leipzig (HHL), Prof. Dr. Stephan Stubner, und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Prof. Dr. Johannes Wessels, unterzeichneten im Bildungszentrum der IHK Nord Westfalen einen Kooperationsvertrag für das Zertifikatsprogramm “Unternehmensnachfolge” mit dem Untertitel: “Zielgerichtetes Nachfolgemanagement in Zeiten der digitalen Transformation”. Ziel des neuen Angebotes, das von der IHK Nord Westfalen initiiert wurde, ist es, Nachfolgerinnen und Nachfolger auf den anstehenden Stabwechsel im Unternehmen vorzubereiten und ihnen gleichzeitig das Rüstzeug für die digitale Transformation ihrer Unternehmen zu vermitteln.

Allein im IHK-Bezirk Nord Westfalen, der das Münsterland und die Emscher-Lippe-Region umfasst, stehen in den nächsten zehn Jahren rund 35.000 Unternehmen zur Übergabe an. “Es ist für die wirtschaftliche Entwicklung der Region wichtig, dass es gelingt, genügend Nachwuchs an die Spitze dieser Unternehmen zu bringen”, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel. Er freut sich deshalb, dass das neue Weiterbildungsangebot im IHK-Bezirk Nord Westfalen Premiere feiert: “Eine gute Vorbereitung ist entscheidend für das Gelingen des Nachfolgeprozesses.” Es gehe darum, Nachfolgerinnen und Nachfolger zu qualifizieren und zu vernetzen, um Herausforderungen wie die digitale Transformation zu bewältigen.

Das Zertifikatsprogramm wird in Kooperation des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der WWU und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der HHL angeboten und von ausgewiesenen Wissenschaftlern und Praktikern gemeinsam konzipiert und durchgeführt. “Wir freuen uns, Teil des neuen Programms zu sein und vor allem bei der Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der digitalen Transformation im Mittelstand beizutragen”, sagte WWU-Rektor Johannes Wessels. Auch HHL-Rektor Stephan Stubner freut sich über die Kooperation: “Ein Unternehmen zu übergeben, das oft das Lebenswerk eines Menschen ist, ist eine besondere Herausforderung. Wir freuen uns, dass die HHL mit ihrer Kompetenz im Managementbereich Unternehmer gezielt in diesem Prozess unterstützen kann.”

Das Programm startet im Juni 2021 im IHK-Bildungszentrum.

http://www.hhl.de/unternehmensnachfolge

Pressekontakt:

Guido Krüdewagen
Pressestelle IHK Nord Westfalen
Telefon +49 251 707 233 | mailto:kruedewagen@ihk-nordwestfalen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/58020/4727158
OTS: IHK Nord Westfalen

Original-Content von: IHK Nord Westfalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar