SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen wächst weiter – Begrüßung von 180 neuen Studierenden zum Wintersemester

Filed under: Bilder,eLearning,Hochschule |


In Rahmen seiner Begrüßung ging Meierling darauf ein, dass die SRH mit dem CORE-Prinzip Kompetenzerwerb, Interaktion und Persönlichkeit in den Vordergrund stellt und dass daher seitens der Hochschule große Bemühungen unternommenen werden, die Lehre auch in der aktuellen Corona-Situation in Präsenzform durchzuführen. „Mit mehr als 250 neuen Studierenden in 2020 konnten wir die guten Anmeldezahlen des Vorjahrs bestätigen. Gerade in den vergangenen Wochen haben wir sehr viele Anmeldungen bekommen, weil wir den Weg zurück in den Präsenzbetrieb verantwortungsvoll und so zügig als möglich umgesetzt haben. Dabei hilft es natürlich, dass wir im Vergleich zu anderen Hochschulen deutlich kleinere Gruppen haben“, so Meierling.

Um den Einstieg in das Studium zu erleichtern, bietet die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Einführungen in IT, Prüfungsabläufe, Servicebereiche und Lehrorganisation an. Aufgrund der Corona-Lage wurden die sonst üblichen Kennlernaktionen in diesem Jahr nicht durchgeführt.

Während des Studiums werden neben den fachlichen Kompetenzen auch Schlüsselqualifikationen wie Zeit- und Selbstmanagement, Präsentationstechniken und Führungsmechanismen vermittelt; Soft Skills, deren Vermittlung durch praxisnah arbeitenden und lehrende Professoren und Lehrbeauftragte nicht nur wichtig sind, sondern den Qualitätsanspruch der Hochschule widerspiegelt. „Sie kommen an eine Hochschule, die in diesem Jahr in beiden Fachbereichen zusammen insgesamt acht Mal in der Spitzengruppen des CHE-Hochschulrankings vertreten war und dessen in NRW einzigartiges CORE-Prinzip vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft ausgezeichnet wurde“, wies Meierling auf die aktuellen Auszeichnungen hin.

Die Erstsemester starten nun erstmals nicht mehr an SRH Hochschule Hamm, sondern an der SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen. Dies ist nun der neue offizielle Name der Hochschule im Heinrich-von-Kleist-Forum. Grund für die Umbenennung ist, dass die SRH in ganz Nordrhein-Westfalen wachsen und der hohen Nachfrage an SRH-Studiengängen auch an anderen Orten entsprechen möchte. „Daher wollen wir uns neben dem Standort in Hamm, bei dem wir eine sehr positive Entwicklung beobachten, auch auf die Erschließung weiterer Standorte konzentrieren“, gibt Verwaltungsleiter Stefan Geißler Einblick in die Strategie der Hochschule. „Am Campus Rheinland starten bereits jetzt Studienangebote in verschiedenen Bereichen.“

Weitere Informationen unter:
http://www.srh-hochschule-nrw.de