Virtuelle Fragestunde: MBA Public Administration

Filed under: Allgemein |


Wer sich für ein MBA-Fernstudium mit der Vertiefungsrichtung Public Administration interessiert, kann spezielle beamtenrechtliche Fragen in einem Zoom-Meeting klären: Am Dienstag, den 15. Dezember 2020 erläutert die Modulleiterin, Ulrike Nauheim-Skrobek, von 18:00 bis 19:00 Uhr Inhalte und Ablauf des berufsbegleitenden MBA-Fernstudiums und beantwortet via Chatfunktion Fragen diesem Schwerpunkt. Wer teilnehmen möchte, wird gebeten sich per Mail unter info@mba-fernstudienprogramm.de anzumelden und erhält daraufhin den Zoom-Link mit Zugangscode.

Das MBA-Fernstudium mit der Vertiefungsrichtung Public Administration richtet sich an Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung, die sich für komplexere Aufgabenstellungen wie die digitale Verwaltung in Staat und Kommunen und New Public Management qualifizieren möchten. Mit dem berufsbegleitenden Studienprogramm erwerben die Studierenden neben fundierten Fachkenntnissen Management Know-how und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen ? damit bereiten sie sich für gehobene und höhere Führungspositionen im öffentlichen Sektor vor. Bei der Vermittlung der Lerninhalte dieses Schwerpunkts kooperiert der RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz (HÖV) wobei der zentrale Studienort grundsätzlich der RheinAhrCampus in Remagen ist. Die Absolventinnen und Absolventen des Studiums erwerben nach fünf Semestern Regelstudienzeit den international anerkannten Abschluss Master of Business Administration (MBA).

Das zfh ? Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund unterstützt den RheinAhrCampus bei der Durchführung des Fernstudiums ? hier können sich Studieninteressierte bis zum 15. Januar 2021 für das kommende Sommersemester bewerben: www.zfh.de/anmeldung

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 90 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind knapp 6.400 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Weitere Informationen unter:
https://