Wintersemester an der EBS Universität startet mit Hybrid-Modell, einer Investition über 200.000 Euro und einer internen App (FOTO)

Filed under: Bilder,Hochschule |


In wenigen Wochen startet ein außergewöhnliches Wintersemester an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden alle Lehrveranstaltungen bereits ab dem 16. März komplett in Form von interaktiven Video- oder Audiokonferenzen und E-Learning statt. So hielt die Universität die Lehre vollumfänglich aufrecht. Wie soll es nun weitergehen?

Investition von über 200.000 Euro in die hybride Online-Lehre

Das Wintersemester 2020/21 startet in einem Hybrid-Modell: Während ein Teil der Studierenden pro Lehrveranstaltung vor Ort ist, studiert ein Teil von zu Hause. Die EBS Universität möchte so viel Präsenz ermöglichen, wie mit Abstands- und Hygieneregeln verantwortungsvoll machbar ist. Die Regeln werden streng eingehalten, da nicht nur die Gesundheit von Studierenden und Mitarbeitern an erster Stelle steht, sondern die Universität auch eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wahrnehmen will.

Campusweit wurden die Hörsäle aus diesem Grund mit neuester Technik ausgestattet. Mit Touchscreen PC”S, digitalen Whiteboards und zwei Kameras pro Raum, werden Lehrveranstaltungen noch hochwertiger live via Zoom in die Zimmer der Studierenden übertragen. “Das war eine Mammutaufgabe – nicht nur, aber besonders für unsere IT-Abteilung und das Schedule Management”, erklärt Dorothée Hofer, Geschäftsführerin der EBS Universität. “Jede Studiengruppe und jedes Studienprogramm wurde aufwendig analysiert und geplant: Besonders den Erstsemestern wollen wir einen Studienstart in Präsenz ermöglichen. Auch unsere internationalen Studierenden sollen möglichst kommen, denn ein Studium ist ja viel mehr als der Unterricht selbst. Wenn dies aber aufgrund von Einreisehindernissen nicht sofort gelingt, kann das Studium dennoch problemlos online gestartet werden. Und dann gibt es noch die Studierenden, die einer Risiko-Gruppe angehören und viele weitere Herausforderungen, die wir in einer beeindruckenden Teamleistung bewältigt haben”, so Hofer weiter.

Zur Optimierung der internen Abläufe und des Services für die Studierenden hat Prof. Rasa Karapandza eine interne App entwickelt. Die EBS Faculty App versorgt die betriebswirtschaftliche Fakultät mit Echtzeit-Informationen über ihre Lehr-, Forschungs- und Verwaltungsaktivitäten. Dies sichert einen reibungslosen Ablauf auch bei kurzfristigen Veränderungen für unsere Studierenden.

Studienstart für Erstsemester wird unter strengen Auflagen in Präsenz ermöglicht

Ab dem 31. August findet das EBS Onboarding Programm für die neuen Studierenden der BWL statt. Zum Thema “Nachhaltigkeit und die Herausforderung der digitalen Transformation” bekommen die frisch immatrikulierten Studierenden in dem zweiwöchigen Projekt einen ersten Einblick in die Wirtschaftswissenschaften und müssen zusammen mit ihren Kommilitonen, Dozenten, Unternehmenspartnern und -gründern eine eigene digitale Start-Up Idee entwickeln. Gerade am Anfang des Studiums ist es wichtig, die Kommilitonen und Professoren sowie Dozenten kennenzulernen. Doch wie soll das in Zeiten von Physical Distancing ablaufen? “Die persönliche Betreuung und Entwicklung ist ein Hauptaugenmerk unserer Universität. Das EBS Onboarding Programm startet vor dem offiziellen Semesterbeginn. Somit haben die Erstsemester den gesamten Campus in Oestrich-Winkel für sich alleine. Zudem wurde ein speziell zugeschnittenes Hygienekonzept entwickelt”, erklärt Geschäftsführerin Dr. Dorothée Hofer.

“Wir freuen uns sehr, auf die Rückkehr unserer Studierenden auf den Campus und sind uns sicher, dass wir mit unserem Konzept und Investitionen wichtige und richtige Schritte eingeleitet haben.”

Pressekontakt:

EBS Universität für Wirtschaft und Recht
Sabine Schnarkowski
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse@ebs.edu
Phone: 0611/7102 1679

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/137822/4684720
OTS: EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Original-Content von: EBS Universität für Wirtschaft und Recht, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://