Die Zukunft fest im Blick / Studienkompass verabschiedet mehr als 300 Absolvierende aus der Förderung

Filed under: Hochschule |


Am Wochenende kamen die diesjährigen Studienkompass-Absolventinnen und -Absolventen aus ganz Deutschland zu einer zweitägigen Online-Veranstaltung zusammen. Seit 2018, zwei Jahre vor dem Abitur, wurden sie vom Studienkompass in ihre Zukunft begleitet. Gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren und den Partnern des Studienkompass feierten sie jetzt, dass sie ihre Zukunft erfolgreich in die Hand genommen haben.

Sie studieren Medizinische Informatik, Maschinenbau und Soziale Arbeit – oder machen eine Ausbildung zur Werkfeuerwehrfrau oder als Chemielaborant. Rund 300 junge Menschen des diesjährigen Studienkompass-Abschlussjahrgangs haben sich in den letzten drei Jahren intensiv mit ihrer Zukunft beschäftigt und die ersten Schritte ins Studien- und Berufsleben geplant und umgesetzt. So unterschiedlich ihre Wege auch sind, sie haben alle eines gemeinsam: Sie kommen aus einer Familie ohne akademischen Erfahrungen. Der Studienkompass unterstützt sie bei ihrer Beruflichen Orientierung und hilft ihnen, alle Möglichkeiten zu erkunden und eine Entscheidung zu treffen, die sich nicht nach ihrer sozialen Herkunft, sondern nach ihren Interessen und Talenten richtet.

Jetzt stehen sie alle am Ende ihres ersten Studien- und Berufsjahres und haben bei der digitalen Veranstaltung noch einmal auf drei Jahre Förderung zurückgeblickt, aber auch bereits die nächsten Schritte geplant: Wie sieht mein zukünftiges Berufsleben aus und welche Kompetenzen brauche ich dafür? Der Studienkompass hilft ihnen auch darauf Antworten zu finden und setzt bei seinem Förderangebot auf die Vermittlung von Zukunftskompetenzen. Neben Trainings und Workshops gehören dazu auch neue digitale Lehr- und Lernformate. Eine programmeigene App begleitet die Teilnehmenden und ihre ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren durch die Förderung. Auch zum Abschluss gab es noch einmal ein breites Workshop-Angebot, u. a. zu New Work, Resilienz oder Selbstmarketing. Betont wurde noch einmal die Bedeutung von Netzwerken. Mit dem Studienkompass Alumniverein steht eines dieser wichtigen Netzwerke jetzt für die Geförderten offen und gibt die Möglichkeit, untereinander auch zukünftig in Kontakt zu bleiben.

“Ein Wochenende voller inspirierender Momente liegt hinter uns. Die Geförderten haben eindrucksvoll geschildert, wie sie die Förderung geprägt hat und was sie daraus für ihre Zukunft mitnehmen. Mit viel Selbstbewusstsein und vielen Talenten gehen sie jetzt ihren Weg in eine sich rasant verändernde Bildungs- und Berufswelt. Die intensive Förderung und Bestärkung im Studienkompass trägt wirksam zu mehr Chancengerechtigkeit im Bildungssystem bei”, so Dr. Ulrich Hinz, Bereichsleiter Schülerförderung der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw).

Über den Studienkompass

Das Förderprogramm unterstützt bundesweit aktuell mehr als 1.100 Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung beim Übergang von der Schule an die Hochschule oder in die Ausbildung. Rund 3.150 junge Menschen haben das Programm bereits erfolgreich durchlaufen.

Der Studienkompass ist eine Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Partner angeschlossen. Hauptförderer sind die aim – Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken, die aqtivator gGmbH und die Karl Schlecht Stiftung.

Förderer des Studienkompass sind: Heinz Nixdorf Stiftung, Hans Hermann Voss-Stiftung, Bundesverband Deutscher Stiftungen & Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit “Menschen stärken Menschen”, RAG-Stiftung, Gertrud und Hellmut Barthel Stiftung, PAI Partners, Bürgerstiftung Wolfsburg, Dr. Egon und Hildegard Diener-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, S&P Family Office, Unternehmensverbände im Lande Bremen, Merck Finck Stiftung, Sebapharma und weitere.

Schirmherrin des Programms ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek.

Mehr Informationen unter www.studienkompass.de

Pressekontakt:

Meike Ullrich, Bereichsleitung Kommunikation, Stiftung der Deutschen
Wirtschaft gGmbH, Breite Straße 29, 10178 Berlin Tel.: 030 278906-74,
E-Mail: m.ullrich@sdw.org

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://