Digitalpakt für Schulen, das IT-Service-Net und Demo Beamer sind dabei

Filed under: Bilder,Schul- / Berufsausbildung |


Unterrichtsgestaltung an Grundschulen mit digitalen Hilfsmitteln.
Ein neues Konzept für Internetvernetzung und Computernutzung, damit LehrerInnen an Grundschulen in jedem Klassenraum einfach, schnell und sicher digitale Hilfen nutzen können.

Unsere Kinder schleppen sich täglich in die Schule mit einem schweren Rucksack an Lehrmaterial ab. Dass es auch anders geht zeigt das kleine Estland als Pionier in Sachen Digitalisierung. Das klassische Schulbuch wird es alternativ ab 2020 in digitaler Form geben.
Ähnlich in den Niederlanden hier sind alle Schulen mit einem Internetzugang ausgestattet. Das ausbildete Lehrpersonal kann zusammen mit den Schülern eigene digitale Strategien entwickeln. Esten und Finnen sind ebenfalls fortschrittlich bei der Digitalisierung dabei.

Wo bleibt Deutschland?
Das digitale Klassenzimmer hört sich erst mal nach einer Vision an. Jedoch hat jede deutsche Schule hat einen vorbereiteten Internetzugang. Die meisten der mehr als 15.000 deutschen Grundschulen haben jedoch keinen funktionierenden Internetzugang in den Klassenräumen. Eine nachträgliche Internetverkabelung sämtlicher Klassenräume ist eine aufwändige und teure Maßnahme

Schulsituation digitale Hilfen
An jeder deutschen Grundschule gibt es PCs, Dokumentenkameras, DVD Player, Beamer- und Lautsprechersysteme. Diese sind in der Regel jedoch nicht aufeinander abgestimmt da sie mit unterschiedlichen Betriebssystemen arbeiten. Dies schreckt ab denn die vorhandene Technik muss ohne große Vorkenntnisse funktionieren. Das Lehrpersonal nutzt deshalb oft das eigene Smartphone oder Notebook um Inhalte zu vermitteln und das ist nicht der Sinn der Sache.

Die didaktische Lösung
In einem neuartigen Lehrerpultaufsatz sind Spezialcomputer mit sehr einfacher Handhabung und individuell konfigurierter Lehrersoftware, Touch Bildschirm, Tastatur und Dokumentenkamera so miteinander verbunden, dass Fehlbedienungen ausgeschlossen sind und Unterrichtsanforderungen jederzeit sofort realisiert werden können. Bild und Ton werden kabellos auf Großbildschirme oder Beamer übertragen und der ganzen Klasse gezeigt.

Digitale Infrastruktur
Mit dem Anbringen von kabellosen Internet Stationen (KIS) in jedem Klassenraum, die individuell (auf der Grundlage des jeweiligen Schulgebäudes) mit dem Internetzugang der Schule verbunden werden, wird den LehrerInnen in jedem Klassenzimmer die Nutzung des Internets ermöglicht. In vielen Fällen kann eine schnell realisierbare Internetvernetzung im gesamten Schulgebäude geschaffen werden, sofern die Voraussetzungen stimmen. Die regionalen Techniker des IT-Service-Net realisieren den Zugang und weisen das Lehrpersonal in den Umgang ein. https://www.it-service-net.de/net-news

Wie man sieht werden zwei Komponenten benötigt die didaktische Lösung und die digitale Infrastruktur. Das ist der Grund aus dem IT-Service-Net und DemoBeamer eine Zusammenarbeit eingegangen sind. Damit wird sichergestellt dass einerseits ein hervorragendes Produkt zum Einsatz kommt und dass dieses auch einwandfrei funktioniert.

Damit bietet DemoBeamer ein ausgereiftes Produkt für Schulen, im Rahmen des Digitalpakts, an aber auch für Universitäten und Fortbildungseinrichtungen an. Mehr Info auf: www.demolux.de

Das IT-Service-Net übernimmt den technischen Support, die Realisierung der IT-Vernetzung und den dazugehörigen Kundendienst vor Ort. Mehr Info auf: www.it-service-net.de

Ein Netz für IT-Spezialisten
Aufgrund der wachsenden Brisanz der Themas Digitalisierung verstärkt das Netz seine Reihen und bietet damit Chancen für Einzelkämpfer und Freelancer. Weitere Informationen unter https://www.it-service-net.de

Schappach-Coaching / DemoBeamer

Weitere Informationen unter:
https://www.it-service-net.de/net-news

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.