Echte Familienbande: Dominik-Sebastian Henning ist Azubi des Monats März

Filed under: Allgemein |


Zusammen aufwachsen, Kindheitserinnerungen miteinander teilen und immer verbunden zu sein ? das sind Geschwister. Doch kann es funktionieren, dass der große Bruder den kleinen ausbildet? Kann es. In der Helektron Elektrotechnik in Werder (Havel) treten Unternehmenschef Maximilian Christian Henning und sein Auszubildender Dominik-Sebastian den Beweis an. Zwei Brüder, 28 und 24 Jahre alt, die Großes vorhaben und mit der Ausbildung des Jüngeren eine weitere Säule für Wachstum eines erst 2018 gegründeten Handwerksbetriebes schaffen.

Und diese Ausbildung klappt so gut, dass Dominik, der aktuell im dritten Lehrjahr lernt, für seine vorbildlichen Ausbildungsleistungen am 23. März 2021 in seinem Ausbildungsbetrieb von der Handwerkskammer Potsdam als Azubi des Monats März geehrt wird.

Schon sehr früh baute der Werderaner Computer auseinander und wieder zusammen. Technik faszinierte ihn von klein auf und begleitete ihn durch seine schulischen Jahre. Mit dem Technikabitur, bei dem Mathematik und Technik mit erhöhten Anforderungen im Fokus standen, legte er praktisch den Grundstein auch für eine Ausbildung zum Beruf des Elektronikers. Während sein Bruder Maximilian schon mit 21 den Meisterbrief in der Tasche hatte und 2018 in die Selbständigkeit startete, ging Dominik zunächst einen anderen Weg – den des Studiums.

Mehrere Semester BWL und Mathematik brachten ihm allerdings nicht die Erfüllung und ließen den damaligen Studenten seine Entscheidung in Frage stellen. ?Dominik begleitete natürlich auch schon als Student den Aufbau unserer Firma, zunächst im Büro, später auch auf den Baustellen. Dabei reflektierte er logischerweise auch seinen eigenen Werdegang und hinterfragte, ob die Gesellschaft den x.ten Betriebswirtschaftler wirklich brauche oder doch besser Menschen, die anpacken und mit ihrer Arbeit gestalten. Und so kam es, dass er sich für eine Ausbildung und den Beruf des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik entschied. Ich habe mich gefreut,? erinnert sich Chef, Ausbilder und Bruder Maximilian Henning.

Also gab Dominik das Studium auf und startete in ?seinem? Betrieb, gegründet von Bruder und Elektrotechnikermeister Maximilian im März 2018, ab September 2019 richtig durch. Auf Grund seiner Leistungen und des Abiturs in der Tasche stieg er sofort ins zweite Lehrjahr ein. Schnell fand er seinen Platz im Unternehmen und in der Berufsschule, dem OSZ Technik Teltow. Als Klassenbester wird er von seinen Klassenkameraden auch für die vielen Fachgespräche geschätzt.

Mit seinem Wissen steht er inzwischen auch den beiden weiteren Auszubildenden des Unternehmens zur Seite. Wie groß sein Ehrgeiz ist, zeigte auch die Vorbereitung auf seine eigene Zwischenprüfung: In seiner Freizeit übte er so lange an einer eigens für die Auszubildenden im Unternehmen errichteten Übungswand, um seine Installationskenntnisse zu festigen und zu optimieren, bis auch das kleinste Detail saß.

Doch nicht nur in seiner Ausbildung gibt der 24-jährige sein Bestes. Auch gesellschaftlich will er sich einsetzen. Ihm ist es wichtig, dass Menschen gerecht behandelt werden und niemand benachteiligt wird. Auch deshalb möchte er nach der Ausbildung am OSZ Teltow ein Tutorium leiten. In diesem Rahmen unterstützt er dann andere Schülerinnen und Schülern bei ihrer Prüfungsvorbereitung.

Beruflich stehen die Zeichen für Dominik ebenfalls auf Grün. Auf Grund seiner außergewöhnlichen Leistungen wird Dominik seine Ausbildung im Sommer 2021 frühzeitiger beenden, denn der Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Gesellenprüfung wurde von der Elektro-Innung Potsdam genehmigt. Im inzwischen 15-köpfigen Familienunternehmen kann er sich selbst nach seiner Lehre und den Betrieb gemeinsam mit seinem Bruder weiterentwickeln. Und dabei steht ganz sicher auch der Meisterabschluss auf der Agenda. Alles andere wäre bei diesem Ehrgeiz auch ungewöhnlich.

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)

Wann: Dienstag, 23. März 2021, 11:00 Uhr

Wo: Helektron Elektrotechnik, Adolf-Damaschke-Str. 56/58, 14542 Werder (Havel)

Auf Grund der Corona-Pandemie und der damit Hygieneauflagen bitten wir um Anmeldung unter presse@hwkpotsdam.de

Hintergrund:

Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Potsdam sind aktuell rund 850 freie Lehrstellen und über 210 Praktika-Angebote in 66 Ausbildungsberufen zu vergeben. Auf den Ausbildungsberuf Elektroniker/in entfallen dabei 99, Mechatroniker/in für Kältetechnik 5, Informationselektroniker/in drei, sowie Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik zwei freie Lehrstellen im westbrandenburgischen Handwerk.

www.hwk-potsdam.de/ausbildungsboerse

Seit Juli 2014 ehrt die Handwerkskammer Potsdam monatlich einen Lehrling als ?Azubi des Monats?. Vorgeschlagen werden die ?Azubis des Monats? von ihren Ausbildungsbetrieben, denn sie können am besten einschätzen, wer diese Auszeichnung verdient.

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Weitere Informationen unter:
https://