Fast 3.000 Prüfungen in vier Tagen an über 80 Orten

Filed under: Allgemein |


Die schriftlichen Ausbildungsprüfungen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg finden in Zeiten von Corona vom 16. bis 19. Juni statt. Die industriell-technischen Prüfungen finden am 16. und 17. Juni  und die kaufmännischen am 18. und 19. Juni statt. Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen. ?Die Prüfungsorganisation ist durch die Corona-Pandemie vor gewaltige Herausforderungen gestellt worden – was etwa Hygiene- und Abstandsbestimmungen oder die Zahl der Räumlichkeiten und Aufsichten angeht?, sagt Sven Schnieber, Leiter Prüfungswesen der IHK Bonn/Rhein-Sieg: ?Wir haben innerhalb von sechs Wochen eine vollkommen neue Planung vornehmen müssen. Die schriftliche Prüfung von fast 3.000 Auszubildenden findet diesmal in über 80 verschiedenen Räumen statt; im letzten Jahr waren es lediglich zehn Prüfungsorte.? Beim Hygienekonzept der IHK zum Schutz der Prüfer und der Prüfungsteilnehmer wurden die Empfehlungen des RKI und die Vorgaben des Landes umgesetzt und beachtet.

Die ausgewerteten gewerblich-technischen Gesamtergebnisse werden bis zum 30. Juni 2020 und die kaufmännischen Gesamtergebnisse am 15. Juli 2020 im IHK-Online-Portal (www.ihk-bonn.de, Webcode @1600) veröffentlicht. Die Prüfungsteilnehmer können dann sehen, ob sie die Abschlussprüfung bestanden haben. Bei bestandener Prüfung gilt dieser Tag rechtlich als Ausbildungsende. Sofern wegen unzureichender Noten im Schriftlichen eine mündliche Ergänzungsprüfung für das Bestehen erforderlich ist, werden die Betroffenen vorab informiert. Diese Prüflinge erhalten dann direkt nach der Ergänzungsprüfung vom Prüfungsausschuss die Mitteilung, ob sie die Prüfung bestanden haben. Schnieber: ?Wir gehen nach jetzigem Stand davon aus, auch diese Prüfungsverfahren bis zum 31. Juli 2020 beenden zu können.? Sollte der Auszubildende die Prüfung nicht bestehen, läuft die Ausbildung bis zum Ende des Ausbildungsvertrages weiter und ist auf Antrag des Auszubildenden zu verlängern.

Weitere Informationen zu den Aus- und Weiterbildungsprüfungen in der Corona-Zeit gibt es unter www.ihk-bonn.de, Webcode @3539. Für Rückfragen steht die Ausbildungshotline der IHK unter Telefon 0228 2284 444 zur Verfügung.

Weitere Informationen unter:
https://