Integrationsprojekt ALLSTAY 4.0 der SRH Hochschule Hamm bringt erste Fachkräfte für die Region

Filed under: Hochschule |


Vor etwa einem Jahr startete das von der SRH Hochschule Hamm entwickelte Integrationsprojekt „ALLSTAY 4.0“. Wesentliches Ziel ist es, ausländische Studierende neben der akademischen Ausbildung in die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft zu integrieren. Bereits heute trägt das Projekt Früchte und die ersten Arbeitsverträge mit regionalen Firmen konnten unterzeichnet werden. Der Dekan des Fachbereichs ‚Technik und Wirtschaft‘ Prof. Dr. Claus Wilke, sieht in dieser Entwicklung eine Bestätigung für das Modell „ALLSTAY 4.0“. „Mehr als 100 aktuelle Neueinschreibungen ausländischer Studierender, was mehr als einem Drittel unserer Studienstarter in 2019 entspricht, belegen unsere Entwicklung zum internationalen Kompetenzzentrum in diesem Bereich. Wir schaffen in Kooperation mit der regionalen Wirtschaft Lösungen hinsichtlich des Fachkräftemangels“.

Stefan Geißler, Verwaltungsleiter der SRH Hochschule Hamm, ergänzt zum ALLSTAY-Projekt: „Wir kümmern uns um die Organisation, um Unterbringung, geben Orientierungshilfen und schaffen mit diesen Integrationsanstrengungen Chancen für die Stadt Hamm und die Region Wir handeln und sprechen nicht nur über Integration und Internationalisierung. Doch nicht nur die strukturellen und organisatorischen Aspekte von ALLSTAY 4.0 sind wichtig. Ein weiterer positiver Nebeneffekt für die Stadt Hamm ist die Streuung lokaler und regionaler Themen ins Ausland, wie z.B. die kürzlich stattgefundene digitale Woche, die wir u.a. unseren indischen Partnern ans Herz gelegt haben.“ Für weitere Beteiligungen an dem Projekt sei man stets offen, lädt Geißler zur aktiven Mitarbeit ein.

Weitere Informationen unter:
https://www.fh-hamm.de