IoT Online Conference startet durch mit Unterstützung von Percepio

Filed under: Allgemein,Bilder |


Västerås, Schweden, 1. Dezember 2020 * * * Als Sponsor einer neuen weltweiten virtuellen IoT-Konferenz will Embedded-Software-Marktführer Percepio Ingenieure und Entwickler bei der Bewältigung ihrer IoT-Herausforderungen unterstützen. Die von dem Embedded-Expertenteam von Stephane Boucher (EmbeddedRelated.com) und Jacob Beningo (Beningo Embedded Group) organisierte IoT Online Conference bringt vom 8. bis 9. Dezember 2020 erstmals IoT-Experten aus Industrie und Wissenschaft in einer vollständig digitalen Veranstaltung zusammen.

Die IoT Online Conference besteht aus zwei Teilen: einem virtuellen Show Floor und einem Fachprogram mit Online-Vorträgen. Der Zugang zu der virtuellen Ausstellungsfläche mit Repräsentanten führender internationaler IoT-Unternehmen steht Teilnehmern aus aller Welt während der gesamten Veranstaltung rund um die Uhr zur Verfügung. Die Online-Fachvorträge am 8. und 9. Dezember bieten anhand von Q&As die Möglichkeit zum direkten Austausch mit den jeweiligen Experten. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung unter https://www.iotonlineconference.com/.

Die boomende IoT-Branche bringt eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich, angefangen von 5G und Edge Processing über Machine Learning und KI bis hin zu Big Data und Sicherheit. Das Aufspüren schwer erfassbarer Softwarefehler, die Optimierung von Algorithmen, die nicht so funktionieren wie geplant, Fragen und mögliche Lösungen hinsichtlich Problemen bei der Benutzerschnittstelle – das sind nur ein paar der Hürden, die es zu überwinden gilt.

„Ermutigt durch die durchweg positive Resonanz auf unsere Embedded Online Conference mit mehr als 6.000 Teilnehmern Anfang dieses Jahres wiederholen wir nun dieses erfolgreiche Konzept, um die führenden IoT-Experten der Branche zusammenzubringen“, sagt Mitorganisator Stephane Boucher. „An den beiden Veranstaltungstagen haben die Teilnehmer Zugang zu 30 Stunden hochwertiger Fachvorträge mit anschließenden Live Q&As – und zwar bequem und sicher aus ihrem Home Office oder Büro.“

Mit einer Grundsatzrede von Reinhard Keil als Auftakt, in der dieser als Senior Director of Embedded Tools bei ARM für einen offenen Ansatz bei der Entwicklung energiesparender IoT-Tools plädiert, umfasst das Konferenzprogramm unter anderem einen Vortrag von Professor Dr. Subramaniam Ganesan über die Sicherheitsherausforderungen von IoT-Systemen. Mitorganisator Jacob Beningo präsentiert bewährte Verfahren für das Design von IoT-Edge-Geräten und Jacky Cheung, Senior Google Software Engineer, spricht über den Einsatz von Bluetooth Low Energy in Wearable-Projekten.

Johan Kraft, CEO und Gründer des Goldsponsors Percepio, referiert zu den Themen visuelle Spurendiagnostik und kontinuierliche Softwareverbesserung. Daneben zeigt Percepio zwei kurze Videos im Rahmen der virtuellen Ausstellung, in denen das Unternehmen die neueste Version von Tracealyzer sowie DevAlert, eine Lösung zur Überwachung und Ferndiagnose von IoT-Geräten im Feldeinsatz, vorstellt. DevAlert informiert Entwickler über wichtige Ereignisse in der IoT-Software, wie z.B. Laufzeitfehler, und liefert eine Aufzeichnung für die visuelle Trace-Diagnose. Sobald eine korrigierte Softwareversion zur Verfügung steht, kann sie mittels AWS IoT Core als Over-the-Air-Update verschickt werden.

Freikarten für die IoT Online Conference gewähren Teilnehmern Zugang zu der virtuellen Ausstellungsfläche und den gesponserten Präsentationen. Um in den vollen Genuss aller Veranstaltungsvorteile zu kommen und allen Fachvorträgen beiwohnen zu können, muss ein Konferenzausweis erworben werden. Bei Registration unter dem Link und Verwendung des Codes PERCEPIO, erhalten Interessenten einen Rabatt von 100 USD. Besitzer eines Konferenzausweises können bis zu einem Jahr nach der Konferenz Zugang zu den Präsentationen anfragen.

Weitere Informationen unter:
https://percepio.com/