Jetzt informieren: Berufsbegleitendes Fernstudium Betriebswirtschaft (B.A.)

Filed under: Allgemein |


Interessierte, die sich neben dem Beruf mit einem Bachelor-Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre weiterqualifizieren möchten, können sich am Freitag, den 28. und Samstag, den 29. Mai ausführlich über das berufsbegleitende Fernstudium an der Hochschule Kaiserslautern informieren: Bequem von zu Hause oder aus dem Büro können sie an verschiedenen Zoommeetings teilnehmen:

Am Freitag, den 28. Mai 2021 um 13:00 Uhr stellt Studiengangsleiter Prof. Dr. Marc Piazolo den Studiengang zunächst vor und anschließend findet eine Frage- und Antwortrunde mit Studierenden statt:

Dazu loggen sich alle Interessierten unter folgendem Link ein: https://zoom.us/j/96166681803?pwd=cncrZFAzNUxERUxHb1BMNzd5MVlpZz09.

Um 14:00 Uhr haben die Besucher/innen Gelegenheit virtuell an der Schnuppervorlesung ?Organisation und Betriebswirtschaftslehre ? Aktuelle Entwicklungen?

mit Prof. Jacob unter dem Link

https://zoom.us/j/96959038940?pwd=MHJVVGFmVUluWjNDaGFPRW45VFJjZz09

teilzunehmen.

Am Samstag, den 29. Mai 2021 startet das Programm ebenfalls mit der Vorstellung des Studiengangs und anschließender Frage- und Antwortsession um 11:30 Uhr unter dem Link:

https://zoom.us/j/97662908421?pwd=enBDdDFhdEZXYmp4NUYrajlSeUFaQT09.

Die Schnuppervorlesung ?Wie rationale ist die Personalauswahl in der Praxis? mit Prof. Bartscher-Finzer beginnt um 12:00 Uhr unter dem Link:

https://zoom.us/j/96724794541

BWL von der Pike auf

Der Fernstudiengang bereitet Berufstätige auf den nächsten Karriereschritt vor: Hier erwerben sie fundierte und praxisorientierte BWL-Kenntnisse ?von der Pike auf?. Hauptziel des Studienganges ist eine an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes ausgerichtete betriebswirtschaftliche Hochschulausbildung auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Das Studium vermittelt Fach- und Methodenkompetenz und qualifiziert für erfolgreiche berufliche Tätigkeiten. Die Absolventinnen und Absolventen werden in die Lage versetzt, wissenschaftliche Methoden und Instrumentarien in der beruflichen Praxis anzuwenden. Gleichzeitig erwerben sie soziale Kompetenzen und das Organisationstalent wird gefördert. Mit dem international anerkannten Titel Bachelor of Arts haben sie beste Voraussetzungen, um Fach- und Führungsaufgaben ? branchenübergreifend ? zu übernehmen.

Studium auch ohne Abitur möglich

In Rheinland-Pfalz können auch Interessierte einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung (Notendurchschnitt von 2,5) und einer anschließenden zweijährigen Berufspraxis zum Studium an Hochschulen zugelassen werden. Ebenso können sich Meister/innen und Bewerber/innen mit vergleichbaren Abschlüssen anmelden.

Alle Interessierten können sich für das Fernstudium unter: https://www.hs-kl.de/studium/bewerbung-einschreibung/ bewerben.

Weitere Informationen unter: www.zfh.de/bachelor/bwl/ und www.hs-kl.de/bachelor-betriebswirtschaft

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von 100 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in wirtschaftswissenschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6.520 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.