MINT – “Lehrkräfte haben eine Schlüsselrolle” (FOTO)

Filed under: Allgemein,Bilder |


// Am 10. September hat der MINT-Tag Rheinland-Pfalz
stattgefunden. Über 200 Lehrer aus weiterführenden Schulen haben in
Workshops experimentiert und programmiert – sie holten sich
Anregungen für einen alltags- und anwendungsnahen Unterricht. //

Am 10. September kamen wieder über 200 Lehrerinnen und Lehrer nach
Budenheim zum 6. MINT-Tag Rheinland-Pfalz zusammen. Hier gab es
Anregungen für einen alltags- und anwendungsnahen Unterricht,
Informationen über Berufswege in der Chemie-, Metall- und
Elektroindustrie sowie mögliche MINT-Förderungen.

// Bildungsministerin Hubig unterstützt starkes MINT-Netzwerk

“Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind
Bereiche, in denen Nachwuchskräfte gesucht werden. Damit
Rheinland-Pfalz ein starkes MINT-Land werden kann, braucht es
verlässliche Partnerinnen und Partner. In den Arbeitgeber- und
Wirtschaftsverbänden haben wir solche Partner, das macht der heutige
MINT-Tag zum wiederholten Mal deutlich. Ich bedanke mich bei den
Organisatorinnen und Organisatoren dieses Termins genauso wie bei den
teilnehmenden Lehrkräften für ihr Engagement”, betonte Dr. Stefanie
Hubig in ihrem Grußwort.

Die Bildungsministerin lobte das abwechslungsreiche Programm des
MINT-Tages: “MINT bietet uns das notwendige Wissen, um die zentralen
Aufgaben für unsere Gesellschaft zu lösen: Im Klimaschutz, bei der
Ernährung und der Mobilität von morgen. Unsere Aufgabe ist es, dieses
Wissen bei den Schülerinnen und Schülern zu vertiefen. Viele passende
Ideen für den Unterricht gibt es hier auf dem MINT-Tag
Rheinland-Pfalz”.

Im Schloss Waldthausen erlebten die Pädagoginnen und Pädagogen
zehn Workshops mit spannenden Fragestellungen: “Gamification – Wie
können Spiele im Informatikunterricht entwickelt werden?” oder
“Welche LowCost-Experimente für den Schulunterricht gibt es?”.
Daneben gab es einen “Einstieg in die industrielle Fertigung” und
auch “Philosophie und Naturwissenschaften”. Die Anwendbarkeit in der
Schule stand im Vordergrund.

// Forschung braucht Begeisterung

“Ohne Spaß und Begeisterung kann man nicht forschen oder
technische Berufe wählen. Die Lehrkräfte haben daher eine
Schlüsselrolle inne, weil sie bereits in der Schule die Begeisterung
für MINT bei den Schülerinnen und Schülern wecken”, so Dr. Bernd
Vogler, Hauptgeschäftsführer der Chemieverbände Rheinland-Pfalz. Und
weiter: “Noch sind es nur 15 Prozent der Schülerinnen und Schüler,
die sich vorstellen können, in einem technischen oder
naturwissenschaftlichen Beruf zu arbeiten. Gemeinsam mit den
Lehrerinnen und Lehrern die heute hier sind, wollen wir dies
verbessern.”

Organisiert wurde der MINT-Tag Rheinland-Pfalz von den beiden
Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie PfalzMetall und
vem.die arbeitgeber e.V., der Landesvereinigung Unternehmerverbände
Rheinland-Pfalz e.V. (LVU) mit SchuleWirtschaft sowie den
Chemieverbänden Rheinland-Pfalz.

Pressekontakt:
Chemieverbände Rheinland-Pfalz
Stefanie Lenze
T.: 0621 520 56 32
E.: stefanie.lenze@chemie-rp.de

Original-Content von: Chemieverbände Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://