Neues Corona-Testzentrum eröffnet in Dortmund

Filed under: Allgemein |


Neues Testzentrum im TOP Business Center
Am Dienstag, dem 13.04.2021, ist es so weit: Das Gesundheitsamt Dortmund hat Herrn Schumacher „grünes Licht“ gegeben, im TOP Business Center in Dortmund eine weitere Teststelle einzurichten. Mit diesem Angebot erhalten alle Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort im Bundesgebiet die Möglichkeit, sich per Corona-Schnelltest über ihren Infektions-Status Sicherheit zu verschaffen.
Mit diesem Angebot erhalten nicht nur alle Bürger/innen mit Wohnsitz im Bundesgebiet die Möglichkeit, sich per Corona-Schnelltest über ihren Infektions-Status Sicherheit zu verschaffen. „Aufgrund der räumlichen Nähe zur TU Dortmund und FH, möchten wir auch gerade den Studenten und den Fachbereichen die Möglichkeit geben, sich unkompliziert und schnell testen zu lassen.
Gleichzeitig bieten wir Schnelltests auch all denjenigen an, die an Veranstaltungen, Seminaren und Tagungen im Gebäude teilnehmen – sei es als Ausrichter oder auf Teilnehmerseite“, so Tanja Weiss, Mitglied des Vorstands der TOP Tagungszentren AG als Betreiberin des Centers. „Alle, die ein Seminar oder einen Workshop gebucht haben, können durch unser Testzentrum gehen und vorab einen Schnelltest durchführen lassen. Gleiches gilt auch für Veranstaltungsgruppen.“

Ort und Gebäude sind als Testzentrum gut gewählt: Das TOP Tagungszentrum an der Emil-Figge-Straße 43 in Dortmund hat ausreichende Räumlichkeiten, schlüssige und aufeinander abgestimmte Sicherheitskonzepte, barrierefreie Einbahnlaufwege und ist gut zu erreichen – entweder per Bus über die nahe gelegene Haltestelle oder mit dem Pkw über die B1 – rund 300 kostenpflichtige Parkplätze stehen auf dem Gelände zur Verfügung. Hinweise am Gebäude und an den Fensterflächen erleichtern das direkte Erkennen. Die Ausschilderung ist von der Technischen Universität und von der Fachhochschule aus sichtbar.

Einfache, aber professionelle Durchführung

Wie es abläuft? Bei der Anmeldung per Telefon oder E-Mail wird ein Testtermin vereinbart. Beim Termin ist der Personalausweis vorzulegen und möglichst auch die Krankenversicherungskarte. Eine knappe Minute dauert der Abstrich im vorderen Nasenbereich durch geschultes Personal, dann heißt es 15 Minuten warten auf das Testergebnis. Den Nachweis über einen negativen Test gibt es per E-Mail, auf das Smartphone oder als Ausdruck auf Papier. Fällt der Test positiv aus, wird an eine Hausarztpraxis weitervermittelt, die einen PCR-Test durchführt.
Schnelltest im Testzentrum – Sicherheit für alle
Dieser einmal pro Woche für die Teilnehmenden kostenlose Test gibt uns allen ein Mehr an Sicherheit. Das Testen verschafft uns die Möglichkeit, sachlich begründet Lockerungen der Einschränkungen zu diskutieren und umzusetzen und gibt uns, so der Apotheker Carsten Schumacher, ein Stück Normalität zurück. Die Beteiligung an der Testkampagne ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.

Weitere Informationen unter:
https://