Neujahrsvorsätze bei Kindern: So wird das Sprachenlernen auch langfristig zum Erfolg

Filed under: Allgemein |


“Hello”, “Bonjour” oder “Hola” – eine neue Sprache lernen oder bestehende Fremdsprachenkenntnisse verbessern, zählt zu den beliebtesten Neujahrsvorsätzen weltweit. Sich Ziele zu setzen, macht jedoch nicht nur bei Erwachsenen Sinn, wie eine Analyse der Universität Koblenz-Landau zeigt. Wie Neujahrsvorsätze für Kinder gelingen und auch langfristig umgesetzt werden können, weiß das Online-Lernportal Novakid.

Ein Blick in Google Trends zeigt, dass die Nachfrage nach Neujahrsvorsätzen in den letzten Jahren international gestiegen ist. Dabei spielt das Setzen von Zielen auch bereits bei Kindern eine wichtige Rolle, wie Dr. Hermann Laux, Privatdozent an der Universität Koblenz-Landau, in einer wissenschaftlichen Arbeit analysiert. Besonders in einer Zeit, die von Einschränkungen und Unvorhersehbarem geprägt ist, lohnt sich der Blick nach vorne und der Fokus auf etwas Positives ganz besonders – wie etwa das Erlernen einer neuen Sprache.

30 Prozent mehr Anmeldungen um Weihnachten und den Jahreswechsel

Wie viele Eltern sich zum Jahresbeginn um die Fremdsprachenkenntnisse ihrer Sprösslinge kümmern, zeigen Daten der Online-Sprachschule Novakid ( http://www.novakid.de ): Zwar wurde Novakid erst 2017 gegründet und die Registrierungen steigen kontinuierlich, aber gerade rund um Weihnachten sowie zwischen den Jahren ist ein sprunghafter Anstieg erkennbar. Im Schnitt melden zwischen Ende Dezember und Ende Januar 30 Prozent mehr Eltern ihre Kinder für den Englischunterricht bei Novakid an.

Auch verschiedene Pädagogen sind sich sicher, dass bereits Kinder von positiven Gedanken und Zielen fürs neue Jahr profitieren. So empfiehlt zum Beispiel die Inhaberin einer der erfolgreichsten Familienblogs und Buchautorin Béa Beste: “Gerade der Wechsel in ein neues Jahr bietet sich super an, um mit Kinder in eine neue Sprache einzutauchen. Aber nicht, um Schulnoten gerade zu rücken, sondern um mit Menschen aus anderen Kulturkreisen zu kommunizieren oder Unterhaltungen im Originalton zu verstehen und zu genießen – idealerweise über spielerisches Lernen, eben ohne Vokabeln- und Grammatikbüffeln, sondern immersiv, intuitiv und spielerisch.”

Max Azarow, Geschäftsführer und Mitgründer von Novakid, ergänzt: “In einer global vernetzten Welt wird eine gemeinsame Sprache immer wichtiger. Das haben auch schon zahlreiche Eltern erkannt und ihre Kinder für den spielerischen Einzelunterricht bei Novakid registriert – teilweise sogar noch bevor sie Englischunterricht in der Schule haben. Bei unserer Online-Sprachschule haben die Kinder die Wahl zwischen über 900 qualifizierten Muttersprachlern, von und mit denen sie spielerisch Englisch lernen können. So gelingt das Sprachenlernen langfristig.”

Das ist die Untersuchungsgrundlage:

Die Aussagen zur Zielsetzung basieren auf einer empirische Analyse von PD Dr. phil., habil. Hermann Laux, der am Insitiut für Bildung im Kindes- und Jugendalter für den Arbeitsbereich Grundschulbildung an der Universität Koblenz-Landau lehrt und forscht. Die wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel “Willensförderung im Sachunterricht: Zielstrebigkeit – eine vernachlässigte Kompetenz” ist 2009 erschienen und kann hier (https://www.uni-koblenz-landau.de/ de/landau/fb5/bildung-kind-jugend/grupaed/studium/downloads/laux/Willensfoerderu ngimsu.pdf) heruntergeladen werden.

Über Novakid

Novakid ( http://de.novakidschool.com ) ist eine Online-Lernplattform, bei der Kinder im virtuellen Einzelunterricht Englisch von Muttersprachler*innen lernen können. Der international verfügbare Service richtet sich an Schüler*innen zwischen vier und zwölf Jahren, die sich ihre Tutoren aus über 900 qualifizierten Lehrkräften aussuchen können. In den 25-minütigen Unterrichtseinheiten wird auch Augmented Reality eingesetzt, um den Kindern ein möglichst authentisches Lernen zu ermöglichen. Die eigens entwickelte Online-Lernplattform von Novakid legt den Schwerpunkt auf Personalisierung und KI-gestützte Datenextraktion und -analyse, um den Lehrplan und die verwendeten Unterlagen kontinuierlich zu verbessern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco (Kalifornien, USA) wurde 2017 von Max Azarow und Dmitry Malin gegründet. Derzeit ist Novakid in über 30 Ländern tätig und beschäftigt 130 Mitarbeiter weltweit.

Pressekontakt:

Pressebüro Novakid, c/o public link GmbH
Theresa Mayer
mailto:novakid@publiclink.de
Telefon: +49 30 44 31 88 26

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/151270/4788274
OTS: Novakid

Original-Content von: Novakid, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://