Schüleraustausch nach England: 8 Punkte zum High School-Jahr im Internat

Filed under: Bilder,Schul- / Berufsausbildung |


1 Was spricht dafür, den Schüleraustausch in England zu absolvieren? Ein Auslandsjahr ist eine gute Idee. Die Austauschschüler bekommen viele neue Erfahrungen; sie lernen eine andere Kultur, ein anderes Land kennen und sie verbessern ihre Sprachkenntnisse. Die meisten Schüler wählen englischsprachige Länder für ihren Austausch. Eines der TOP-Ziele für den Schüleraustausch weltweit ist England. Für England sprechen die attraktive Landschaft, Natur und historische Bauten genauso wie die weltoffenen Menschen, die Chance gutes Englisch zu lernen und vor allem das Bildungssystem, das für viele Länder weltweit beispielgebend war und auch heute noch zu den führenden Schulsystemen weltweit zählt.

2 Schüleraustausch nach England und das Leben in einer Gastfamilie. Bei einem Schüleraustausch werden die Gastschüler meistens in Gastfamilien untergebracht. Die Gastfamilien werden von der Austauschorganisation ausgewählt und auf ihre Eignung geprüft. Die Gasteltern nehmen für die Zeit des Austauschs die Rolle der Eltern ein. Die Schüler besuchen tagsüber eine High School in der Nähe. Sie nehmen am Familienleben teil, auch an den gemeinsamen Mahlzeiten und in der Freizeit. Oft hat die Gastfamilie selbst Kinder. Die Gastschüler nehmen an den Ausflügen und Feiern der Familie teil und werden normaler Teil der Familie. Die Gasteltern stehen den Schülern in allen Fragen des Lebens als Ratgeber und Unterstützer zur Verfügung, wie bei den eigenen Kindern. Die Gastschüler erleben den Alltag in der englischen Kultur hautnah. Gastfamilien bilden die Vielfalt der Bevölkerung ab. Daher ist jede Gastfamilie anders, von der klassischen Vorstadtfamilie bis zu Patchwork-Familien. Das Leben in der Gastfamilie ist damit ein wichtiger Aspekt der Erfahrungen im Schüleraustausch. Der Schüleraustausch mit dem leben in einer Gastfamilie ist im Alter von 16 bis 18 Jahren möglich.

3 Schüleraustausch in England und das Leben im Internat. Bei der Unterbringung in einem Internat wohnen die Schüler gemeinsam in einem Wohnheim. Oft leben dort viele internationale Schülerinnen und Schüler, so dass die Gastschüler nicht nur die englische Kultur kennen lernen, sondern eine bunte Mischung an Kulturen. Die Internate sind häufig reine Jungen- oder Mädcheninternate. Das High School-Jahr mit Internat bedeutet, dass Schulbetrieb und Wohnen miteinander verbunden sind, oft auch in Form eines gemeinsamen Campus von High School und Boarding House. Gastschüler können wie die einheimischen Schüler können ab einem Alter von 12 Jahren ein Internat besuchen. Im Internat teilen sich normalerweise zwei Schüler ein Zimmer. Ansprechpartner der Gastschüler sind die Hauseltern, die auch die Elternfunktion übernehmen. Zusätzlich gibt es für die Schüler einen Betreuer (Tutor), an den sie sich in schulischen und außerschulischen Fragen wenden können. Das Leben im Internat ist meist recht straff und streng geregelt. Um 7 Uhr morgens stehen die Schüler auf, um in der Mensa gemeinsam zu frühstücken. Anschließend folgt eine Versammlung aller Schülerinnen und Schüler, in der sie wichtige Informationen für den Tagesablauf erhalten. Der Unterricht beginnt um 9 Uhr. Nach der Mittagspause findet der Unterricht der Wahlfächer statt. Gegen 16 Uhr gibt es eine Tee-Pause. Danach ist die Zeit für Sport, der an diesen High Schools meistens eine große Rolle spielt. Danach folgen das gemeinsame Abendessen sowie die Zeit für Hausaufgaben. Am Wochenende ist die Tagesgestaltung freier und es werden auch Ausflüge angeboten. Im Ergebnis werden die Gastschüler im Internat stärker zur Eigenverantwortung erzogen.

4 Schüleraustausch nach England mit dem Classic Austauschprogramm. Beim Classic Programm besuchen die Schüler eine staatliche High School und leben in der Nähe, entweder in einer Gastfamilie oder in einem staatlichen Internat. Merkmal des Classic Programms ist, dass die englische Austauschorganisation auswählt, in welche High School und in welche Gastfamilie oder Internat die Schüler kommen.

5 Schüleraustausch nach England mit dem Select Austauschprogramm. Beim Select Programm in England können die Schüler die High School selbst auswählen. Das Select Programm gibt es in England sowohl für staatliche Schulen als für private High Schools. Die Unterbringung findet, je nach Schule, in einer Gastfamilie oder einem Internat statt. Unter den privaten High Schools mit Internat gibt es weltberühmte Einrichtungen, vor allem rund um London, Oxford und Cambridge.

6 Die Standorte der High Schools für internationale Schüler in England. Grundsätzlich ist ein High School-Aufenthalt in allen Regionen Englands möglich. Die meisten High Schools mit Angeboten für ausländische Gastschüler sind im Süden Englands zu finden. Es gibt aber auch gute Internate an der Ostküste. Für manche Schüler besonders attraktiv sind Internate in London.

7 Das Auslandsjahr in England in Internaten und die Kosten. Generell sind die Kosten des Select Programms höher als beim Classic Programm. Wenn die Schüler im Rahmen des Select Programms an eine private High School mit Internat gehen, sind Kosten für das Auslandsjahr über 23.000 Euro möglich.

8 Der Schüleraustausch in England: Internat und Gastfamilie im Vergleich. Beide Varianten haben Vorteile und Nachteile. Bei einer Gastfamilie tauchen die Schüler stärker in die Kultur des Landes ein, weil sie Teil der Gastfamilie werden. Im Internat leben die Schüler in einer eigenen Welt. Sie sind rund um die Uhr von Gleichaltrigen umgeben, die zudem oft aus vielen Ländern der Welt stammen. Im Internat wird mehr Selbstständigkeit erwartet, aber auch gefördert.

Informationen und Tipps für den Schüleraustausch nach England. Einen Überblick zum Schüleraustausch in England mit einem 10-Schritte-Plan für den Weg in das Auslandsjahr gibt es auf dem Schüleraustausch-Portal (www.schueleraustausch-portal.de/england). Persönliche Informationen und Tipps zum Schüleraustausch in England sowie den direkten Kontakt zu den seriösen Anbietern bekommen junge Leute und ihre Familien auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung (www.aufindiewelt.de/messen).

Weitere Informationen unter:
https://www.schueleraustausch-portal.de