Schüleraustausch USA mit Abschluss in den USA: High School Diploma oder International Baccalaureate?

Filed under: Bilder,Schul- / Berufsausbildung |


Der Schüleraustausch in den USA, der Auslandsaufenthalt während der Schulzeit, ist bei den jungen Leuten begehrt. Normalerweise gehen die Schüler zwischen der neunten und der elften Klassenstufe für einen Zeitraum zwischen vier Wochen und einem Schuljahr in die USA. Danach kehren sie an ihre Schule in Deutschland zurück und machen zuhause auch den Schulabschluss, das Abitur. Ein Teil der Schüler ist von den USA und dem leben dort so fasziniert, dass der Wunsch entsteht, dort die Schule abzuschließen, oft mit der Idee, danach in den USA zu studieren. Damit stellt sich die Frage, was möglich ist und welche Punkte dazu wichtig sind.
1 Schüleraustausch USA: Die Ziele des Auslandsjahres. Zweck des Schüleraustausches ist das Kennenlernen der Kultur der USA, des Alltagslebens, der Menschen und das Lernen der Sprache. Ein Schulabschluss in den USA gehört normalerweise nicht dazu.
2 Schüleraustausch USA: Was ist der Nutzen eines Schulabschlusses in den USA? Der Schulabschluss in den USA ist der Abschluss der Schulzeit. Wenn man dort auch studieren will verlangen die Hochschulen in den USA regelmäßig zusätzlich einen Eingangstest.
3 Schüleraustausch USA: Das High School Diploma. Das High School Diploma schließt die typische US High School ab. Das Diploma ist vom Ausbildungsniveau her unter dem eines deutschen Abiturs anzusiedeln. Das ist auch ein Grund dafür, dass das US High School Diploma in Deutschland nicht ohne Weiteres als Grundlage für ein Studium anerkannt wird.
4 Schüleraustausch USA: Das International Baccalaureate (IB). Das International Baccalaureate ist kein speziell amerikanischer Schulabschluss, sondern der Abschluss einer in jeder Hinsicht „besonderen“ High School-Ausbildung. Diese Ausbildung gibt es weltweit an „IB World“-Schulen, staatlichen Schulen mit zusätzlichem Ausbildungsgang und an privaten, vor allem den internationalen High Schools. Neben einem spezifischen Fächerkanon ist eine Besonderheit, dass der Unterricht weltweit einheitlich ausschließlich in englischer Sprache stattfindet. Damit ist das IB eine anerkannte Grundlage für die Aufnahme eines Studiums.
5 Schüleraustausch USA: Voraussetzungen für Austauschschüler, die einen Schulabschluss in den USA anstreben. Wer einen Schulabschluss in den USA anstrebt, muss in jedem Falle länger als das übliche Austauschjahr in den USA in die Schule gehen. Das ist normalerweise nur an privaten High Schools möglich. Dafür ist auch ein anderes als das normale J1-Visum für die USA erforderlich, und zwar das F1-Visum.
6 Schüleraustausch USA mit High School Diploma: Die wichtigen Punkte für die Vorbereitung Für die Entscheidung, in den USA auch den Schulabschluss zu machen, ist zuerst die eigene Studien- und Lebensplanung anzusehen.
In jedem Falle macht es dann Sinn, mit der Schule in Deutschland zu sprechen und deren Einschätzung zu erfahren. Auf dieser Grundlage geht es um die fachkundige Beratung und Betreuung durch eine Austauschorganisation, die spezielle Erfahrungen mit Schülern hat, die bis zum Schulabschluss in den USA waren.Online findet man diese Anbieter auf dem Schüleraustausch-Portal (www.schueleraustausch-portal.de/organisationen). Persönlich kann man die seriösen USA-Spezialisten auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung kennen lernen, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen unter:
https://www.schueleraustausch-portal.de