Schüleraustausch USA und weltweit: Wie man im Auslandsjahr mehrere Sprachen gleichzeitig lernen kann

Filed under: Bilder,Schul- / Berufsausbildung |


Ob vier Wochen oder ein ganzes Schuljahr: junge Leute gehen für einen Schüleraustausch in die Ferne, weil sie Land, Leute und die Fremdsprache lernen wollen. Welche Möglichkeiten haben Schüler, die im Ausland mehrere Fremdsprachen lernen wollen? Die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt.
1 Schüleraustausch und Sprachen lernen: Warum mehrere Sprachen? Die Motivation, im Auslandsjahr mehrere Sprachen zu lernen, kann verschiedene Gründe haben. Das ist einmal das Interesse der jungen Leute an mehreren Fremdsprachen. Oft lernen die Schüler in Deutschland mehrere Fremdsprachen und wollen diese Kenntnisse nicht verkümmern lassen, sondern auch während des Schüleraustausches weiter ausbauen, beispielsweise Spanisch im Schüleraustausch in den USA. Andere Schüler sind einfach an Sprachen interessiert und möchten im Ausland möglichst viel lernen – wenn ein Angebot für den mehrsprachigen Auslandsaufenthalt vorhanden ist.
2 Schüleraustausch und mehrere Sprachen lernen: Was ist wichtig? Für das Lernen eine Fremdsprache kommt es darauf an, diese möglichst viel anzuwenden, am besten in einem Umfeld, in dem die Sprache zum Alltag gehört. Das ist dann auch einer der Gründe, warum viele junge Leute ihr Auslandsjahr in dem Land verbringen möchten, in dem ihre bevorzugte Sprache gesprochen wird. Wer mehrere Sprachen lernen will, benötigt also ein Land oder ein Umfeld, in dem im Tagesablauf mehrere Sprachen gesprochen werden.
3 Schüleraustausch und gleichzeitig mehrere Sprachen lernen: Die Möglichkeiten. Es gibt eine ganze Reihe von Ländern, in denen mehrere Sprachen parallel gesprochen werden. Dann gibt es Länder, in denen in verschiedenen Sprachen in unterschiedlichen Regionen gesprochen werden, wie beispielsweise in der Schweiz. Schließlich kann man in Länder gehen, in denen in der High School eine andere Sprache gesprochen wird als in dem Land. Dasselbe ist weltweit möglich, wenn man an eine internationale Schule geht; dort wird in der Schule ausschließlich Englisch gesprochen.
4 Schüleraustausch und gleichzeitig mehrere Sprachen lernen: Tipps für das Vorgehen. Bevor man eine konkrete Region und High School aussucht, kommt die Überlegung: Was ist mir wichtig? Beim längeren Auslandsaufenthalt sollte an erster Stelle die Kultur und die Sprache stehen, die am wichtigsten ist. Dann kommt die Frage, welche Zweit-Sprache interessant ist. Wenn Englisch die erste Sprache ist, kann man über das Modell der internationalen Schule in viele Länder gehen. Wenn wichtig ist, dass die Englischkenntnisse auch im Alltag verbessert werden können, grenzt das den Radius auf die (auch) englischsprachigen Länder ein. Dann kommt die Frage, welche Zweit-Sprache es sein soll: Französisch, Spanisch..oder vielleicht Afrikaans? Eine gute Austauschorganisation kann hier kompetent beraten und geeignete ziele und High Schools empfehlen. Daher ist die Auswahl der Austauschorganisation selbst auch ein wichtiger Punkt bei der Entscheidungsvorbereitung.
5 Schüleraustausch und mehrere Sprachen lernen: die beste Austauschorganisation. Der erste Schritt ist zu überlegen: „Was ist mir wichtig?“ um dann die beste Austauschorganisation zu finden. Die meisten Anbieter haben nur eine Auswahl an Ländern im Angebot. Dafür gibt es im Internet die Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal (schueleraustausch-portal.de/organisationen) und für den persönlichen Kontakt die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine der Messen: aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter:
https://www.schueleraustausch-portal.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.