Wir bleiben schlau! – MINT-Allianz macht Lernen zu Hause zum Kinderspiel (AUDIO)

Filed under: Allgemein |


Anmoderationsvorschlag: Einfach mal die Küche zum Labor oder den Garten zum Experimentierfeld umfunktionieren: Dann machen auch nach der Schule Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik Spaß. Tipps, Anregungen und Challenges dafür finden Kinder und Jugendliche, Eltern und auch Großeltern seit Anfang April online unter dem Motto “Wir bleiben schlau!” Dahinter steckt die MINT-Allianz, die inzwischen 75 Partner zählt. Was diese Allianz so besonders macht, weiß meine Kollegin Helke Michael.

Sprecherin: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – dass man damit richtig Spaß haben kann, dafür steht die MINT-Allianz. Unter dem #MINTatHome beispielsweise findet man viele verschiedene Aufgaben in den sozialen Netzwerken. Warum gerade hier, liegt klar auf der Hand.

O-Ton 1 (Prof. Dr. Hannes Federrath, 25 Sek.): “Die Jugend ist heute dort unterwegs und man kann sich sehr gut miteinander vernetzen. Deswegen war es uns auch wichtig, Jugendliche, Kinder dort abzuholen, wo sie ohnehin schon unterwegs sind. Und noch dazu kann man das dann auch sehr gut verbinden mit Bildern und vielleicht sogar Videos. Das heißt: Insgesamt wird der vielleicht manchmal von vielen Schülerinnen und Schülern trocken empfundene Stoff dadurch lebendiger und interessanter.”

Sprecherin: Erklärt Professor Hannes Federrath von der Gesellschaft für Informatik, die die MINTatHome-Challenge ins Leben gerufen hat und seit der ersten Stunde Partnerin der MINT-Allianz ist. Die Aufgaben für die digitale Knobelecke kommen dabei aus allen möglichen Disziplinen.

O-Ton 2 (Prof. Dr. Hannes Federrath, 14 Sek.): “Ich kann wirklich ermuntern, insbesondere auch die Challenge der Woche sich mal anzuschauen, denn dort sind eben Aufgaben im Bereich Biologie, im Bereich Physik und eben auch im Bereich Informatik. Und da man sich auch die Lösungen anschauen kann, wird wirklich jeder schlau.”

Sprecherin: Wer lieber experimentiert, um schlau zu bleiben, ist bei explorhino genau richtig. Claudia Maile und ihre Kollegen vom Science Center im Ostalbkreis haben sich viele spannende Projekte überlegt, damit explorhino ganz einfach zu jedem nach Hause kommt.

O-Ton 3 (Claudia Maile, 17 Sek.): “Auf unseren Facebook- und Instragram-Accounts posten wir täglich neue Experimente und Knobeleien und wer Lust hat, einfach mal eine eigene Essig-Backpulver-Rakete im Garten starten zu lassen oder wer wissen will, wie man den einfachsten Motor der Welt baut, der schaut da vorbei, was sich der Dr. Rhino sonst noch ausgedacht hat.”

Sprecherin: Und auch Programmieren kann jeder ganz leicht zu Hause lernen – mit code it! zum Beispiel. Das Leipziger Startup hat es sich zur Aufgabe gemacht, schon die Jüngsten dafür zu begeistern. Wie das geht? Indem man spielerisch zeigt, wie kreativ man damit sein kann, erklärt code it!-Mitbegründer Andreas Koch.

O-Ton 4 (Andreas Koch, 22 Sek.): “Zum Beispiel beim Programmieren von einem Computerspiel. Da muss man eine ganze Welt erschaffen. Man braucht einen Spielcharakter, Musik, eine Story – und diese ganzen Dinge müssen auch programmiert werden. Dafür gibt es auf unserer Seite die sogenannten Maker-Bereiche. Dort können die Kinder dann ihre eigenen Ideen umsetzen und zum Beispiel ein eigenes Computerspiel erstellen oder eben auch eine Animation oder eine Grafik entwickeln.”

Abmoderationsvorschlag: Ob nun Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik – alles das kann Spaß machen, und auch in der Freizeit. Die vielen Angebote der MINT-Allianz Partner gibt”s im Netz. Die finden Sie unter http://www.wir-bleiben-schlau.de .

Pressekontakt:

Pressebüro MINTmagie
Jasmin Jovanovic
medien@mintmagie.de
Tel:030/818777-190

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/67245/4623893
OTS: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Original-Content von: Bundesministerium für Bildung und Forschung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://