Akademie des Deutschen Buchhandels wird zur Akademie der Deutschen Medien

Filed under: Allgemein |


Die Akademie des Deutschen Buchhandels heißt ab sofort Akademie der Deutschen Medien. Mit dem neuen Namen trägt die Akademie ihrer Digital-Expertise weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus Rechnung. Seit ihrer Gründung 1993 bietet die Akademie Veranstaltungen rund um das klassische Medien- und Verlagsmanagement an. Konsequent hat sie ihr Angebot für die Medienbranchen erweitert und die vier Weiterbildungsschwerpunkte „E-Publishing“, „Corporate Publishing“, „Fachmedien“ und „Medienrecht“ auf- und ausgebaut. Infolge des digitalen Wandels wurde das Programm zunehmend um Veranstaltungen rund um digitale Themen ergänzt. Diese bilden heute eine zentrale Säule im gesamten Fortbildungsangebot.

Nach wie vor stellen Verlage die Kernzielgruppe der Akademie dar. Durch das umfassendere Weiterbildungsangebot spricht sie mittlerweile aber auch die Unternehmen an, die ihr Medien- und Publishing-Know-How in Print und Digital ausbauen möchten. „Als ’Akademie der Deutschen Medien’ wollen wir mit der neuen Ausrichtung und erweiterten Zielgruppenansprache dafür sorgen, dass sich Teilnehmer aus allen (Medien-)Branchen für die aktuellen Herausforderungen und die neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business rüsten können“, so Bernd Zanetti, Geschäftsführer der Akademie der Deutschen Medien.

Hierzu hat die Akademie u. a. ein breites Spektrum an Zertifikatskursen entwickelt, z. B. den Projektmanager E-Publishing, den Digital Publishing Manager, den Business Development Manager oder den Corporate Publishing Manager. Daneben spiegeln auch ihre Konferenzen die medienübergreifende und Digital-Expertise der Akademie wider: Veranstaltungen wie die E-Book-Konferenz, der Mobile Publishing- oder der IT-Gipfel sind mittlerweile fester Bestandteil des Programms.