Erstes Museum in Deutschland nutzt ServiceGut-Touch-Mafo

Filed under: Bilder,Management |


Ein berührungsempfindlicher Bildschirm und die grafischen Darstellungen sorgen dafür, dass alle Besucher mitmachen. Ob mit der Fingerkuppel, der Nagelspitze oder dem Pen. Es macht einfach Spass, die drei Fragen mit Tastsinn (haptisch) zu beantworten.
Auch die Leitung des Glasmuseums ist begeistert. Denn sie kann zu jederzeit gucken, wie viele mitmachen und wie die Zwischenbeurteilung aussieht. Die Firma ServiceGut stellt das Gerät -einen sogenannten „Multimedia Touch Computer“ und die Software „Touch Mafo“ für Offline oder auch Online-Nutzung. Das System ist Mandanten fähig und wird bis Ende des Jahres 50 Projekte parallel managen.
Touch-Mafo im Glasmuseum Rheinbach:

http://www.youtube.com/watch?v=FDf-3t9GG1I

“Diese Art der Befragung ist wirklich für alle Beteiligten super einfach zu handhaben. Für die Befragung muss nur im Bedarfsfall ein Interviewer bereitstehen. Das Gerät macht neugierig und hat mit einem langweiligen Papierfragebogen rein gar nichts zu tun. Sicher, man muss sich ein wenig mit Computern auskennen, dafür hat man aber auch die Möglichkeit, das Gerät für weitere Aktionen zu nutzen: Werbung, Information, Zugang zum Internet sowohl für Kunden als auch speziell für Senioren und Kinder.”, so die Rückmeldungen aus den bisherigen Einsätzen am POI/POS.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.